Tibetische Heilmassage

Die Tibetische Heilmassage ist eine sanfte, sehr tief greifende, energetische Massagemethode, die nicht nur den Körper berührt, sondern Geist und Seele wieder in Einklang bringt. Ursprünglich vom Leibarzt des Dalei Lama entwickelt, gehört sie in der tibetischen Medizin zu den aufbauenden Körpertherapien, die den Körper stärken und vor Krankheiten schützen.
Die Tibetisch energetische Heilmassage dient nicht nur der Entspannung. Vielmehr ermöglicht sie dem Behandelten, überholte Muster und Ängste aufzudecken und Blockaden zu lösen, wozu der erste Teil der Massage dient. Teil zwei dient der Stärkung und dem Erkennen und Angehen von Ängsten und Aufgaben im Leben.
Das zur Massage verwendete reine Sesamöl pflegt die Haut und gilt zugleich als Nerventonikum. Es wirkt beruhigend, erdend und stärkend, regeneriert den Schutzschild der Haut und hat entgiftende Wirkung. Es dringt tief in die Haut ein, daher ist es auch möglich, ätherische - oder Farböle in das Sesamöl zu mischen, um den Organismus zusätzlich zu unterstützen.

Ziele der Tibetischen energetischen Heilmassage unter anderem:
•     Aktivierung der Selbstheilungskräfte
•     lösen von Blockaden
•     erkennen und auflösen alter Muster
•     Selbstfindung
•     Steigerung der Vitalität und Lebensfreude
•     tiefe Entspannung
•     Krankheiten unterstützend begleiten

Mögliche Indikationen:
•     Nierenschwäche (Störung des Nieren Qi)
•     Verdauungsstörungen
•     Ein- und Durchschlafstörungen
•     Gedächtnisschwäche
•     Trauerverarbeitung
•     u.v.m.